Conversion-Tipp der Woche

Die richtige Sortierung von Produktlisten

In unserem Conversion-Tipp der Woche geben wir jede Woche einen spannenden Einblick in einen Themenbereich, der mehr Conversions verspricht! In dieser Woche geht es um die Sortierung von Produktlisten und wie diese für den Besucher optimiert werden kann.

Die Kategorieseite ist eine der wichtigsten Seiten in Online-Shops. Und die Sortierung der Produkte hat einen großen Einfluss auf den Erfolg des Shops. Achten Sie auf diese Best Practices.

Sortierung überhaupt anbieten

Verfügt eine Kategorie über mehr als nur ein paar Produkte, lassen Sie Besucher die Produkte sortieren. So können Sie den unterschiedlichen Bedürfnissen verschiedener Besucher gerecht werden:

  • Manche Besucher möchten möglichst wenig für ein gewünschtes Produkt ausgeben.
  • Manche Besucher möchten sich daran orientieren, was andere Käufer gut finden.
  • Manche wiederkehrende Besucher möchten sich neue Produkte ansehen.

Entsprechende Sortierungen lauten:

  • Bestseller/beliebteste Produkte
  • Günstigster und höchster Preis
  • Neuheiten zuerst

Nach Beliebtheit als Standard verwenden

Viele Besucher ignorieren die Sortier-Funktion auf Kategorieseiten und sehen sich die Produkte direkt an. Die vorausgewählte Sortierung ist entsprechend wichtig.
Verwenden Sie Sortierung nach Beliebtheit als Standard. Es ist am wahrscheinlichsten, dass Besucher hier ein passendes Produkt finden.

Manche Shop-Systeme bieten standardmäßig keine Sortierung nach Beliebtheit an. Dies kann häufig per Extension nachgerüstet werden.

Idealerweise setzen Sie für jede Kategorie eine individuelle Sortierung ein. Neben der Beliebtheit der Produkte können zum Beispiel die Margen je Produkt und der Lagerbestand eine Rolle spielen. Solch eine individuelle Sortierung ist jedoch mit deutlichem Aufwand verbunden.

Sortierung nach Preis anbieten

Für manche Besucher ist der Preis ein sehr wichtiges Kriterium. Sie möchten ein besonders günstiges Produkt erwerben. Insbesondere wenn Besucher mithilfe von Filtern eine Vorauswahl getroffen haben, möchte sie aus dieser Auswahl das günstigste Produkt kaufen.

Sortierung aus Kundensicht formulieren

Besucher sollten die angebotenen Sortierungen sofort verstehen. Sie sollte deshalb aus der Kundensicht – nicht aus der Sicht der Webentwickler – formuliert sein.
Sinnvolle (und zu vermeidende) Formulierungen lauten:

  • „Höchster Preis zuerst“ statt „Preis aufsteigend“
  • „Niedrigster Preis zuerst“ statt „Preis absteigend“
  • „Bestbewertet zuerst“ statt „Bewertungen“
  • „Name A-Z“ statt „Name aufsteigend“
  • „Name Z-A“ statt „Name absteigend“

Kostenlos downloaden

Mehr Wissen rund um das Thema Sortierung von Produktlisten finden Sie im ConversionBoosting-Praxisguide „Kategorieseiten in Online-Shops: Produktliste“. Im Praxisguide erfahren Sie alles wissenswerte zur Optimierung der Sortierung der Produktlisten. Wir wünschen Ihnen mehr Conversions!


Praxisguide kostenlos herunterladen

Der Autor

Julian Kleinknecht - CRO ConversionBoosting GmbH

Julian Kleinknecht
CRO ConversionBoosting GmbH

Mehr Informationen

Julian Kleinknecht ist CRO (Chief Research Officer) von ConversionBoosting und verantwortet alle Research-Inhalte. Er hat zwei Master-Abschlüsse der University of St Andrews (UK) und der LMU München sowie viele Jahre Erfahrung in den Bereichen Web-Analyse und Website-Testing. Er lebt in New York, USA.

ConversionBoosting KNOW - Kostenloses Praxiswissen für Ihre Conversion-Optimierung

ConversionBoosting KNOW

  • Praxisnahes Wissen für bessere Conversion-Optimierung
  • über 100 Dokumente und 50 Videos
  • vollständig kostenlos
Alle Inhalte ansehen

ANALYZE kostenlos ausprobieren

Bei der Test-Analyse zeigt Ihnen ANALYZE den Optimierungsansatz mit dem größten Potenzial für mehr Umsatz, Kunden oder Leads.

ConversionBoosting